Veranstaltungen.

Unser Herzwerk ist wandelbar. Wir bieten regelmäßig Veranstaltungen von Konzerten, über Austellungen bis zu Workshops verschiedener Art an.
Habt ihr selber Ideen? Sprecht uns an, wir freuen uns auf unkonventionelle und kreative Veranstaltungen!

Kommende Veranstaltungen:

SA, 21.04.2018

LATCHO DUE

BEGINN: 20:00 Uhr
EINTRITT: frei
LEITUNG: Jörg Lex

INFO:
Latcho Due ist ein Gypsy Jazz Projekt bestehend aus zwei jungen Gitarristen, die sich in der Regensburger Innenstadt schon längst einen Namen durch ihre Straßenmusik gemacht haben.
Andreas Köckerbauer (20) und Etienne Wittich (13) spielen beide Gitarre seitdem sie Denken können. Ihr größtes Vorbild dabei ist der 1953 verstorbene, in Frankreich lebende Jazzgitarrist und Komponist Django Reinhardt, welcher den Stil des Jazz Manouche maßgebend prägte. Unterstützt werden sie durch Joel (Sax) und Frank Wittich (Kontrabass). Das Bandprogramm bezieht sich vor Allem auf Django´s Gypsy-Swing Klassiker aber weist durch modernere Einflüsse auch abwechslungsreiche Rhythmen und Themen auf.

FR, 27.04.2018

VOCAL IMPRO – POP UP BAND

BEGINN: 20:00 Uhr
EINTRITT: 12 €
LEITUNG: Andreas Krickel – Versus Friseur

INFO:

Die internationale Vokal Gruppe aus professionellen Künstlern präsentiert an diesem Abend improvisierte A Cappella Musik mit vielen spontanen Melodien, Harmonien und Rhythmen. Ein wahrhaftig einmaliges Konzert mit der einzigartigen Pop Up Band, die sich speziell für dieses Konzert formiert hat. Jedes Musikstück ist ein Unikat und entsteht aus dem Moment heraus. Ob Pop, Jazz, italienischer Schlager, bulgarische Klänge oder Klassik – alles ist möglich. Ein vielseitiges musikalisches A Cappella Erlebnis, von peppig über witzig bis tief berührend.

SA, 12.05.2018

KATIE CRUEL

BEGINN: 20:00 Uhr
EINTRITT: frei
LEITUNG: Jörg Lex

INFO:„Katie Cruel“ ist ein Gesangs-Gitarren- Duo mit der albanischen Sängerin Fjoralba Turku und dem amerikanischen Gitarristen Geoff Goodman. Zehn gemeinsame musikalische Jahre, zwei Duo CDs, etliche Touren sowie innige Freundschaft, erlaubt diesem Duo ein musikalisches Vertrauen und sowie Verständnis und Tiefe, die es in dieser Form selten gibt. Durch intensive Farbtöne und Klangbilder verschmelzen Stimme und Gitarre zu einem Instrument! Ihr Programm ist fern von jeder Doktrin. Der Ergebnis, eine Mischung aus verschiedenen Genres und Klangfarben – eigene sowie traditionelle Kompositionen; Folk, Blues, Jazz, Weltmusik sowie klassische Klänge und freie Improvisationen, Fjoralba Turkus albanische Vokalklänge vereint mit dem amerikanischen Blues und dem Klang des Banjo – albanischer Chanson begleitet von Mandocello und e-Gitarre.

FR, 18.05.2018

ANDREA PANCUR

BEGINN: 20:00 Uhr
EINTRITT: frei
LEITUNG: Andreas Krickel – Versus Friseur

INFO: Alpen Klezmer – Zum Meer – Bayrisch * jiddisch* wuid und koscher
Andrea Pancur, für das wegweisende Projekt „Alpen Klezmer“ mit dem Deutschen Weltmusikpreis ausgezeichnet, hat die koscheren Gebirgsjodler ins Reisebündel gepackt und zieht über die Alpen. Sie wildert, wie es ihr gefällt und schmuggelt Lieder über den Brenner auf der Suche nach Jiddischland bis man nicht mehr weiß, ob Obergiesing nicht doch in Italien liegt. Sie zieht weiter und weiter, der Sehnsucht nach, die die Richtung, aber nie ein Ziel vorgibt. Wild und rau geht’s zu, aber auch sanft und beseelt. Jodler verschmelzen mit Nigunim, italienisch-jüdische Peysakh-Lieder treffen auf bayrische Flüsse und das murmelnde Rauschen des Meeres gibt den Takt dazu.

DO, 07.06.2018

VAUDEVILLE

BLUES MEETS BOOGIE WOOGIE

BEGINN: 20:00 Uhr
EINTRITT: frei
LEITUNG: Andreas Krickel – Versus Friseur
Barbershop-Event – Termine zum Haareschneiden bitte vorab ausmachen

Scarlett Andrews singt elegant und immer ein wenig verrucht den Blues, der ein Lächeln auf`s Gesicht zaubert. Tief taucht sie in jeden Song ein und lässt ihn lebendig werden. So wie die großen Vaudeville-Sängerinnen Ma Rainey oder auch Bessie Smith fesselt sie ihr Publikum vom ersten Ton an.
Christian Christl und sein Vintage Blues & Boogie Piano sind weit über die Grenzen Europas hinaus bekannt. Er spielte Konzerte in den USA, in Australien und in ganz Europa. 2017 wurde er um seine Verdienste für das Boogie-Woogie Piano auch mit dem German Boogie Woogie Award ausgezeichnet.
Gemeinsam sind Scarlett Andrews und Christian Christl ein grandioses Team. Der Spaß, den beide am Vaudeville Blues und am Boogie Woogie haben, ist bei jedem gespielten Ton und bei jedem gesungenen Wort deutlich spürbar.

SA, 09.06.2018

DEREK SINGLETON

BEGINN: 20:00 Uhr
EINTRITT: frei
LEITUNG: Jörg Lex

INFO: Bei seiner Soloshow kommen die verschiedenen Genres aus Dereks Repertoire (u.a. TriSonics, Migrant Workers) in den großen Schmelztiegel. Dabei kann der virtuelle Programm-Regler zwischen rockig auf der einen und einfühlsam auf der anderen Seite stufenlos eingestellt werden. Egal, ob großer oder kleiner Raum: hier kommen die großen Gefühle auf die Bühne.

SA, 30.06.2018

VERSUS BARBERSHOP JAM SESSION

BEGINN: 19:00 Uhr
EINTRITT: frei
LEITUNG: Andreas Krickel & Jörg Lex

INFO: Unsere Jam-Sessions im Friseursalon haben in Haidhausen schon Kultstatus erreicht. Es wird gerockt und gesungen, was das Zeug hält. Dieser Abend wird allerdings nur durch euch lebendig. Bei unseren Barbershop Sessions spielen nämlich alle, die können und wollen! Nehmt eure Instrumente mit, jeder ist herzlich eingeladen mitzujammen! Ein Klavier ist immer vorhanden und für gewöhnlich leihen sich die Musiker ihre Instrumente auch gegenseitig mal aus.  Zur Not könnt ihr den Rythmus auch auf den Tisch trommeln, wir nehmen alles was Spass und Stimmung macht!
Ganz nebenbei schneiden wir Versus Friseure natürlich wieder den ganzen Abend Haare. Termine bitte vorab ausmachen.Und hier noch das Wohlfühl-Schmankerl: Die Einnahmen von unseren Barbershop-Sessions, und übrigens auch vom Versus Sommerfest, werden seit Jahren an Ursula Beiers Kinderhilfsprojekt auf Sri Lanka gespendet! (www.ursula-beier.de)
Also macht euch gefasst auf einen überraschenden, kunterbunten, heiteren und wilden Abend  – es wird laut!

DO, 12.07.2018

MORDSKUNST – LESUNG

THEA LEHMANN

BEGINN: 20:00 Uhr
EINTRITT: frei
LEITUNG: Herzwerk

INFO: Leo Reisinger ermittelt in seinem nunmehr dritten Mordfall und wird diesmal in die Dresdner Neustadt gerufen. Musste der Restaurator sterben, weil er seine Spielschulden nicht bezahlen konnte? Das sächsisch-bayrische Ermittlerduo Sandra Kruse und Leo Reisinger steht vor einem Rätsel. Nebenher muss Kommissar Reisinger jedoch noch herausfinden, um wen es sich bei der unbekannten Frau vom Bad Schandauer Bahnhof handelt, die ihren Verletzungen erlegen ist. Irgendwie scheinen beide Fälle miteinander verstrickt zu sein. Oder doch nicht?

SA, 21.07.2018

JAZZ BRUNCH – CountOnAtEight

BEGINN: 11:00 Uhr
EINTRITT: frei
LEITUNG: Herzwerk

INFO:

Marmelade zur Brezn? Sushi zum Weißbier? Alles Geschmacksache. Aber wie schmeckt Pop mit Jazz? Das Menü aus groovigem Swing, melodischem Bossa, Funk und Fusion erregt mitunter Verwunderung und Staunen: Nichts ist so, wie man es erwartet, und doch sind es unverkennbar Klassiker der Rock- und Popgeschichte. Jazz- und Latin Standards vermischen sich zu einem neuen Klangbild – nicht ohne Respekt vor dem Original.
Von zart bis explosiv mischen sich bei CountOnAtEight aus München, Klassiker der Rock- und Popgeschichte mit starken Elementen der Improvisation zu einem würzigen Cocktail aus Jazz, Swing, Funk und Latin.
Diese Arrangements schmecken den weltoffenen Gourmets, die – verwurzelt in der Popkultur von den 50ern bis heute – gerne reflektieren und genießen, aber den Reiz des ungewohnten Klangbildes suchen. Puristen könnte die Geschmacksvielfalt verwirren, daher sind Scheuklappen zu Hause am besten aufgehoben.
CountOnAtEight – Rock- und Popmusik serviert an jazz’ger Sauce Raffinesse.
Chill Out – On the Rocks and Pops.

SA, 06.10.2018

HUCKLEBERRY FIVE

BEGINN: 20:00 Uhr
EINTRITT: frei
LEITUNG: Jörg Lex

INFO:

Rüdiger Helbig gilt seit über 30 Jahren als Deutschlands renommiertester 5-String-Banjo Spieler. Auf zahlreichen CD Produktionen sowie in Film und Fernsehen ist er zu hören und zu sehen. Wenn jemandem der Verdienst gebührt, das 5-String-Banjo in Deutschland populär gemacht zu haben, dann sicherlich Rüdiger Helbig. Er ist tätig als Autor zahlreicher Banjo-Lehrbücher oder als Produzent einer Banjo-Lehr DVD. Auch international, besonders in den USA, genießt Rüdiger Helbig höchstes Ansehen in der Bluegrass Szene. Bei Bluegrass Konzerten teilt er sich regelmäßig die Bühne mit amerikanischen Spitzenbands. Auf seiner aktuellen CD „Back To The Banjo“ sind z.B. amerikanische Topmusiker wie Byron Berline und Rob Ickes zu hören.

Die Band wurde 1996 von Rüdiger Helbig gegründet, nachdem sich seine frühere, sehr erfolgreiche Band Kentucky Bluefield aufgelöst hatte.

Huckleberry Five spielt bei ihren Konzerten, nur durch Mikrophone verstärkt, in der klassischen Bluegrassbesetzung, wie man sie von dem Urvater des Bluegrass, Bill Monroe,  kennt: Fiddle, 5-str. Banjo, Gitarre, Mandoline, wahlweise mit Dobro und Bass. Bluegrass ist eine absolut konzertante Musik, die dem Zuhörer einen Ohrenschmaus garantiert. Bluegrassmusik fordert einen hohen Grad an musikalischem Können, Erfahrung und Einfühlsamkeit der Musiker.

SA, 13.10.2018

NORMAN YOUNG

BEGINN: 20:00 Uhr
EINTRITT: frei
LEITUNG: Jörg Lex

INFO:

Norman Young (Songschreiber, Poet, Entdecker) – Ein Tag im All ist kein Alltag

„Wie weit musst du gehen, um ein Lied zu schreiben?“
Es sind weit reichende Fragen, von denen sich Norman Young auf seinem dritten Album tragen lässt. Der „außerordentliche Songschreiber“ (Rolling Stone) nimmt sein Publikum mit auf eine inspirierende Entdeckungsreise. Dabei durchstreift er die ganz großen und die ganz kleinen Welten und sucht nach Verbindungen und Visionen. Die Phantasie ist sein Elixier.

Schon sein erstes Album „Im Blauen bleiben“ (2015) wurde vom Rolling Stone mit 3 Sternen ausgezeichnet. Beim zweiten Album „Die Verschmelzung der Welt“ (2016) blickte Norman Young über den Horizont und beschrieb Momente zwischen Aufbrechen und Ankommen. Mit den aktuellen Songs kreiert er Sternbilder aus Melodien und Worten mit Anziehungskraft und Tiefe. Die stilistische Vielfalt zeigt sich in Elementen aus: Blues, Rock, Soul, Latin und Songwriter-Folk. Norman Young schafft einen bezaubernden Kosmos mit einem Ohrenaufschlag.